STOFFWINDELN IN DER KRIPPE

Laut Umweltbundesamt braucht eine Wegwerfwindel 450 Jahre um zu zerfallen – in immer kleineres Mikroplastik!

In Deutschland werden die Windeln normalerweise zwar mit dem Restmüll verbrannt, doch der Aufwand an Ressourcen, Herstellung, Transport und Entsorgung bleibt enorm. Und das alles, um ein biologisch abbaubares Produkt in Superabsorber und Plastik zu verpacken.

Wie sich unsere Krippe auf Stoffwindeln eingelassen hat, welches System wir verwenden, was der Gesetzgeber dazu sagt und warum es nun teilweise doch wieder Wegwerfwindeln gibt, erfahrt ihr hier.

Stoffwindeln in der Krippe Stoffwindelsystem

 

Die Überzeugungskunst

Beim Vorgespräch in der Krippe war ich noch schwanger. Wir haben den Wunsch nach Stoffwindeln nicht explizit geäußert, denn wir wussten ja noch nicht einmal, ob es mit den Stoffis Zuhause klappen wird. Dass wir in unserem Alltag möglichst nachhaltig leben und Müll wo es geht vermeiden, fand die Krippenleiterin aber zum Glück spannend. Wir hatten von Anfang an ein gutes Bauchgefühl, dass wir „unsere” Krippe gefunden haben.

Als wir den Krippenplatz dann angeboten bekamen und Lars und ich dort waren, merkte die Krippenleiterin mit ihrem geschulten Auge sofort, dass Lars Stoffwindeln trug. Wir redeten über den Wunsch Stoffwindeln zu verwenden und ich zeigte ihr und den Mitarbeitern unser Stoffwindelsystem.

Daraufhin entschieden wir uns gemeinsam dafür, die Stoffwindeln in der Krippe auszuprobieren.

Die Mitarbeiter hatten vorher keine Erfahrung mit Stoffwindeln und ich fand es ganz toll, dass sie sich auf das Experiment eingelassen haben! Während der Eingewöhnung zeigte ich allen, wie das Wickeln mit den Stoffis funktioniert. Ich kann sagen, dass sie es echt schnell drauf hatten – Profis eben!

 

Unser System für Stoffwindeln in der Krippe

Wir machten es der Krippe so leicht wie möglich, denn die Erzieher haben genug andere Aufgaben! Wir versuchten, dass das Wickeln mit den Stoffwindeln für sie möglichst keinen Mehraufwand gegenüber den Wegwerfwindeln darstellt.

Morgens brachte ich 5-6 vorgefaltete Stoffwindeln und 1-2 Überhosen, sowie einen Wetbag (wasserfester, waschbarer Sack mit Reißverschluss) mit und verstaute alles in Lars Schublade. Dort befand sich zudem eine Box mit Windelvlieseinlagen.

Beim Wickeln konnten die Erzieher die gebrauchten Stoffwindeln einfach in den Wetbag geben, die neue Stoffwindel in die Laschen der Überhose stecken und in einem Schritt anlegen. Mit Hilfe der Vlieseinlage war das „große Geschäft” leicht zu entfernen und wegzuwerfen. Meist verwendeten sie 2-4 Windeln am Tag in der Krippe.

Beim Abholen nahm ich den vollen Wetbag mit nachhause, spülte die Windeln kurz aus und warf sie in unseren Windeleimer. Danach wusch ich den Wetbag mit heißem Wasser und ein bisschen Seife aus und hängte ihn für den nächsten Tag zum Trocknen auf. Der Aufwand hielt sich auch für uns in Grenzen, fanden wir.

Manchmal hat es auch mal nicht hingehauen und Lars bekam in der Krippe eine Wegwerfwindel an. Zum Beispiel wenn das Equipment leer war, wir vergessen hatten den Wetbag mitzubringen oder ein anderer Mitarbeiter eingesprungen ist. Das war natürlich auch OK.

Stoffwindeln in der Krippe Equipment in der Schublade

 

Gesetzeslage

Die Stoffwindeln an sich sind in der Krippe kein Problem! Aber sobald sie ausgespült werden sollen, bräuchte die Krippe dafür ein Waschbecken nur für die Windeln. Da unsere Krippe weder ein extra Waschbecken noch Zeit und Lust zum Ausspülen der Windeln hatte, verwendeten wir stattdessen den Wetbag als Sammelbeutel und Daniel oder ich spülte die Windeln zuhause aus.

 

Das Aus für die Stoffis

Inzwischen wurde Lars 17 Monate und die Sommertemperatur immer heißer. Und so hatten die Erzieher irgendwann die Nase voll, wenn sie nachmittags die Stoffwindeln in den Wetbag packen sollten. Verständlich! Denn im Beutel warteten die Windeln vom Morgen geduldig auf ihre Abholung. Keiner hatte mehr Lust, den Beutel beim Wickeln zu öffnen.

 

Der Kompromiss

Wir bringen Lars in Stoff und holen ihn in Stoff wieder ab. Letzteres nehmen wir allerdings nicht so streng. Wenn es klappt, bekommt er von den Erziehern eine Stoffwindel an. Wenn keine Zeit ist oder er nicht mehr gewickelt werden braucht, behält er die Wegwerfwindel und wir entsorgen sie daheim. Die Stoffwindel vom Morgen landet in unserem Wetbag, der dann aber nicht mehr von den Erziehern geöffnet werden braucht.

 


Meine 7 Tipps für Stoffwindeln in der Krippe

  • Langsam vorfühlen und erklären warum ihr gerne Müll (und Wegwerfwindeln) vermeiden wollt
  • Die Stoffwindeln mitbringen und einfach mal zeigen wie leicht das Wickeln damit geht (natürlich nur wenn grundsätzlich Interesse besteht)
  • Die Krippe mit einbeziehen und gemeinsam entscheiden
  • Seht es als Experiment. Wir haben uns nicht für „ja“ oder „nein“ entschieden, sondern dafür, es einfach mal auszuprobieren
  • Macht es der Krippe so einfach wie möglich, faltet die Windeln vor und verwendet ein einfaches System
  • Baut auf gegenseitiges Verständnis und seid flexibel und offen für Vorschläge
  • Bleibt positiv und honoriert die Erfolge, auch wenn mal was nicht klappt

…und falls es bei euch nicht klappt mit Stoffwindeln in der Krippe, ärgert euch nicht. Denn zuhause spart ihr mit euren Stoffis trotzdem einen riesigen Müllberg ein und das ist spitze! Wir hätten den Krippenplatz auch angenommen, wenn Stoffwindeln keine Option gewesen wären und sind umso dankbarer für unsere positive Erfahrung!


 

Stoffwindeln in der Krippe Mehrweg Windelstapel

 

Als die Krippenleiterin mir sagte, dass sie im Team entschieden haben mit den Stoffwindeln aufzuhören, fand ich das natürlich schade. Aber es muss eben für beide Seiten passen!

Also habe ich ihnen erstmal eine Avocado-Schoko-Eistorte als Dankeschön gemacht! Denn ich finde, es ist alles andere als selbstverständlich, dass sie sich nicht nur auf das Experiment Stoffwindeln eingelassen, sondern es mit uns acht Monate durchgezogen haben!

Die inzwischen in etwa gesparten 450 Wegwerfwindeln sprechen als Erfolg für sich und halten die Welt für uns und unseren Lars ein bisschen sauberer.

 

Es würde mich ja mal interessieren, ob es irgendwo eine Krippe gibt, die einen Stoffwindelservice nutzt?

Diesen Beitrag teilen: