ShoppenimeigenenKleiderschrankDetail

SHOPPEN IM EIGENEN KLEIDERSCHRANK

Seit dem Saisonwechsel stand ich morgens wieder genervt vor meinem Kleiderschrank und zog am Ende doch immer wieder die gleichen Klamotten an. Waren sie in der Wäsche, war ich ratlos.

Trotz meines recht minimalistischen Kleiderschranks besitze ich eigentlich genug Klamotten. Also sortiere ich sie erstmal nach Saison. Alles was in den nächsten Wochen nicht tragbar ist, hänge ich auf die linke Seite des Kleiderschranks. Es fällt mir sofort leichter den Überblick darüber zu gewinnen was noch zur Auswahl steht.

Und jetzt heißt es durchprobieren statt einkaufen gehen! Wie ihr ressourcen- und geldsparend im eigenen Kleiderschrank shoppen könnt, erfahrt ihr hier.

ShoppenimeigenenKleiderschrank

 


Shoppen im eigenen Kleiderschrank

Immer wenn ich das Gefühl habe ich muss mir etwas Neues kaufen, schaue ich zuerst in meinen eigenen Kleiderschrank.

Dabei suche ich…

  • Lieblingsstücke. Klamotten die ich ständig anziehe, hänge ich sofort wieder zurück in den Schrank. Das spart Zeit und ich habe meine Basics schnell beisammen. Wenn du nicht weißt wo du anfangen sollst, beginne mit deinen drei Lieblingsstücken pro Kategorie (Pullis, T-Shirts, Hosen etc.) oder stelle dir vor, was du für einen Urlaub in deinen Koffer einpacken würdest. Wenn du ganz mutig bist, kannst du sogar ausprobieren deine Klamotten auf eine Capsule Wardrobe zu beschränken und mit nur 33 Kleidungsstücken 3 Monate lang auszukommen. Vielleicht stelle ich mich in Zukunft auch mal der Herausforderung und finde dabei die perfekte Balance für mich selbst heraus.
  • Kleidungsstücke, die ich lange nicht mehr getragen habe. Warum eigentlich? Gefallen sie mir nicht mehr? Sind sie in Vergessenheit geraten? Oder passt das Kleidungsstück einfach nicht zum Rest meiner Garderobe? Lohnt es sich ein Kleidungsstück nur für einen gewissen Anlass zu behalten?
  • Neue Kombinationsmöglichkeiten. Welche Röcke und kurze Hosen lassen sich beispielsweise im Winter mit Leggins/Strumpfhose und Pulli kombinieren? Gibt es Kleidungsstücke, die ich noch nie zusammen getragen habe und wie gefallen sie mir in Kombination miteinander?
  • Alternativen für Saisonklamotten oder besondere Anlässe. Oft kann ich meine Sommerklamotten auch im Winter tragen. Welche Tops und T-Shirts kann ich an kalten Tagen unter Pullis und Co anziehen? Ist die Stoffhose mit Strumpfhose drunter im Winter warm genug? Passt das ärmellose Oberteil mit einem Jäckchen drüber genausogut in ein Arbeitsumfeld wie auf den Spielplatz und abends in die Cocktailbar?
  • Kleidungsstücke die weg können. Fallen mir kaputte Kleidungsstücke in die Hände, lege ich sie auf einen Stapel zum Reparieren oder gebe sie in den Restmüll. Kleidung, die ich nicht mehr anziehe, packe ich in eine Tasche zum Spenden. Wenn du gleichzeitig auch ausmisten willst, lege alle Klamotten bei denen du dir nicht sicher bist ob du sie noch anziehst oder nicht in einen Karton und stelle ihn weg. Wenn du etwas vermisst, kannst du es dort in den nächsten Wochen immer noch rausholen.

 

Auf diese Weise habe ich schon einige meiner Lieblingsklamotten wiederentdeckt und neue, alltagstaugliche Outfitkombinationen gefunden, in denen ich mich rundum wohl fühle. Meine neueste „Entdeckung” seht ihr auf dem Foto. Ich hätte nicht gedacht, dass dieser arbeitstaugliche Sommerrock auch mit Leggins und Pulli gut aussieht. Das Outfit ist bequem und pflegeleicht, so dass ich nach der Arbeit damit auch den Sohnemann von der Krippe holen und den Abend ausklingen lassen kann.

ShoppenimeigenenKleiderschrankneuesLieblingsoutfit

 

Das Shoppen in meinem eigenen Kleiderschrank macht mich zufrieden, weil ich merke, dass ich schon genug Auswahl an schönen Kleidungsstücken habe. Meistens verschwindet bei mir dadurch der Impuls shoppen zu gehen.

Es kann auch sein, dass mir bewusst auffällt, welche Art von Kleidungsstück ich wirklich noch brauche, sei es ein warmer Pulli, eine simple Zipjacke oder ein farbenfrohes Longsleeve. Falls ich also doch noch einkaufen gehe, weiß ich genau wonach ich suche.

 

Welche Tipps habt ihr, um weniger Klamotten einkaufen zu gehen?

Diesen Beitrag teilen: